Family Office & Estate Planning Floßmann Vermögensplanung zu Ende gedacht
Family Office & Estate Planning FloßmannVermögensplanung zu Ende gedacht 

    Auswirkungen Erbschaftsteuerbewertung Ihrer Praxis in 2017

 

Vor der Erbschaftssteuerreform 2009
Substanzwertverfahren: Welche Vermögenswerte sind Ihrer Praxis nach Abschreibung zuzuordnen.
Also Kassenbestand und abgeschriebene Technik sowie Möbel.

Erfahrungswert: ca. 15 000€

 

Nach der Erbschaftssteuerreform 2009:
Ertragswertverfahren: Der durchschnittliche Jahresertrag der letzten 3 Jahre bereinigt um Steuer und fiktiver Unternehmerlohn multipliziert Vervielfältiger 2016


 

Beispielberechnung des Erbschaftsteuerpflichtigen Praxiswertes
auf Basis von Daten der Ärzte Zeitung 11.05.2016

 

25 Prozent der Niedergelassenen den Angaben zufolge einen Praxisgewinn unter 85.400 Euro.
85 400 minus Wohlwollend 50%  Unternehmerlohn mal Vervielfältiger
13,75 = 587 125

 

 50 Prozent kommen vor Steuern, Altersvorsorge und Sozialabgaben auf weniger als 127.600 Euro.
127 600 minus Wohlwollend 50% Unternehmerlohn mal Vervielfältiger
13,75 = 877 250

 

 Dagegen erzielte ein Viertel der Niedergelassenen mehr als 181.600 Euro Überschuss.
181 600 minus Wohlwollend 50% Unternehmerlohn mal Vervielfältiger
17,85 =
1 248 500€


 

Damit sind im Notfall die erbschaftsteuerlichen Freibeträge Ihrer Lieben weitestgehend aufgezehrt, obwohl mit hoher Sicherheit Ihr Lebenswerk weder weitergeführt noch verwertet werden konnte.
 

Die Lösung für den Notfall:
Im Rahmen einer ganzheitlichen Erbschaftsplanung ,mit einem klugen Testament, das Risiko aushebeln.

 

Die Lösung nach Analyse der Situation:
Neue Strategien zur familiären Vermögenssicherung.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Werner Floßmann

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.